Foto- und Kunstausstellung:  "Auf den Spuren von Niki de Saint Phalle"

 

Einige Kinder der Kunst-AG´s präsentieren stolz ihre Ausstellung

 

 


 

 

Schülerinnen der beiden Kunst-AG´s der Karlschule beschäftigen sich ein halbes Jahr mit der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle und gestalten eigene Kunstwerke, die nun in der Kinderbibliothek der Stadt Paderborn ausgestellt werden.

Zu Beginn des Kunstprojekts lernen die Kinder verschiedene Werke der Niki de Saint Phalle kennen, sehen Filme über die Künstlerin und bekommen Einblicke in ihre vielfältigen künstlerischen Strategien.

Einige dieser Erfahrungen halten die Schüler in einem kleinen Werkstattbuch fest. Schnell entsteht der Wunsch, selber kreativ zu werden und eigene „Kunstwerke" zu gestalten.

Zunächst beginnen sie mit Zeichnungen, danach – hochmotiviert von Nikis rundlichen Frauenfiguren, den berühmten Nanas - gestalten sie in einer längeren Schaffensphase eigene Skulpturen aus Gips und Pappmacheé und auch selbst erfundene kleine „Nanas".

Niki de Saint Phalle hat (z. B. in ihrem Tarotgarten in der Toskana und auch in einer Grotte in Hannover in den Herrenhäuser Gärten) mit Mosaiken gearbeitet, was einige Kinder dazu inspirierte, kleine Spiegelmosaike zu kreieren, die nun einen spiegelnden Hintergrund für die tanzenden Nanas liefern.

Die Ausstellung der Karlschulkinder ist noch bis zum 13. März in der Kinderbibliothek zu besichtigen.